Stacks Image 11

Wohnraum-Accessoires


Wohnraumaccessoires sind das i-Tüpfelchen bei der Gestaltung von Räumen. Ohne diese würde ein Raum kalt und unpersönlich wirken. Dabei müssen Wohnraumaccessoires nicht unbedingt nur einen dekorativen Wert haben, sondern können daneben auch praktisch sein.

Zimmerpflanzen beispielsweise verändern jeden Raum im Nu, aber auch Bilder an den Wänden. Ob dies nun ein echtes Gemälde ist, ein gerahmter Druck oder interessante Fotos. Womit wir beim Thema Kunst wären. Manchmal ist die Grenze zwischen Kunst und Kitsch gleitend, deswegen sollte man stets darauf achten, dass die Deko-Accessoires nicht überbordend eingesetzt werden. Lieber eine einzelne hochwertige Statue auf einem Beistelltisch als etliche bunte Figürchen im Wohnzimmerschrank. Eine Ausnahme bilden Sammlungen. Hier wird gerade die Ansammlung bestimmter Gegenstände einer Art zum Blickfang. Ob es nun alte Kameramodelle sind, die Steiff-Bären-Sammlung oder die besondere Glassammlung. Achten Sie aber darauf, dass sich diese Sammlung harmonisch ins Ambiente fügt.

Es gibt aber auch Accessoires, die einfach nur dekorativen Wert haben. Trockenblumen, Vasen, Schalen, Kerzenleuchter können schnell kahle Stellen ausfüllen und einer Kommode, einem Tisch oder der Fensterbank ein neues Aussehen verleihen.

Gardinen und Vorhänge zählen ebenfalls zu den Wohnraumaccessoires. Diese sollten farblich zu den Einrichtungsgegenständen passen. Besonders ideal ist es, wenn sich die Farbe der Vorhänge bei anderen Accessoires wiederholt, beispielsweise beim Kissenbezug für die Couch. Ist man die Farbe irgendwann über, kann man mit wenig Kosten die Textilien gegen neue austauschen und man erlebt den Raum völlig anders. Es muss nicht immer gleich der Tapetenwechsel sein, mit ein paar Handgriffen lassen sich bemerkenswerte Veränderungen schaffen.

Aber auch bei aller Freude am Dekorieren, eins sollte man sich unbedingt merken: Weniger ist oft mehr! Wenn Sie neue Wohnraumaccessoires kaufen, dann bringen Sie ruhig die alten in den Keller. Vielleicht können Sie diese später einmal wieder anders kombinieren oder Sie verkaufen sie auf dem Trödelmarkt. Erliegen Sie aber nicht der Versuchung, sämtliche Accessoires mit den neuen zu kombinieren. Dies gelingt oft nicht und wirkt am Ende nur unruhig und überladen.

Der Trödelmarkt ist übrigens neben Boutiquen für Wohnraumaccessoires oft eine wahre Fundgrube für Dekoartikel. Dort kann man für wenig Geld tolle moderne, antike oder nostalgische Gegenstände erstehen.
Garderobe
Kleine Dielen bieten wenig Platz für ausladende Garderoben, dennoch findet sich immer eine Lösung. Entweder behilft man sich mit einem schmalen Kleiderständer oder einer praktischen Hakenleiste.
Lampen und Leuchten
Lampen und Leuchten für jeden Einsatz und Raum – statten Sie Ihre Wohnung mit einer optimalen Beleuchtung aus und zaubern Sie mit Licht Ihre gewünschte Atmosphäre. Tipps und Informationen dazu finden Sie hier bei Tayoma.
Designermöbel
Kaum jemand kann sich der Faszination von Designermöbeln entziehen. Ob schrill, exzentrisch oder einfach extravagant – Designermöbel sind die Eyecatcher in jedem Raum. Lesen Sie hier über neue Designermöbel und Designklassikern aus der Bauhaus-Ära.
Möbel restaurieren
Irgendwann war sie ja mal ganz schön – die alte Kommode von den Urgroßeltern. Aber weißer Lack und starke Gebrauchsspuren haben sie in den Keller verbannt. Mit Abbeizmittel, etwas Arbeit und einer neuen Oberflächenbehandlung können Sie selbst daraus wieder ein ansehnliches Möbelstück machen. Wie? Das können Sie hier lesen.