Tierbedarf für die Wohnung



Es gibt viele Tierfreunde und Tierhalter, deswegen sollte das Thema Tierbedarf nicht zu kurz kommen. Bei Tierbedarf für die Wohnung ist es wichtig, dass dieser zur artgerechten Haltung beiträgt und gleichzeitig in den Räumen harmonisch wirkt.

Tierbedarf für den Hund

Hunde brauchen unbedingt einen Schlaf- und Ruheplatz in der Wohnung. In der Regel reicht es, einen entsprechend großen Hundekorb oder ein Hundekissen/decke anzuschaffen. Wie bei allen Dingen, kann man hier auf einfache Weidenkörbe oder Kunststoffkörbe zurückgreifen oder auf Designerkörbe und Hundecouchen. Allerdings sind letztere eher was für das Auge des Besitzers, denn dem Hund ist das Design garantiert egal. Viel mehr braucht ein Hund in der Wohnung gar nicht, außer natürlich Futtergeschirr und Spielzeug. Bei jungen Hunden sollte man an seine wertvollen Möbel denken, denn diese werden gern angeknabbert. Ein Kauknochen kann da schon Abhilfe leisten.

Tierbedarf für die Katze

Katzen sind da schon anspruchsvoller als Hunde. Neben einer Katzentoilette, die meist im Badezimmer oder Gäste-WC untergebracht wird, möchten Katzen ebenfalls ihr kuscheliges Katzenbett haben. Eine Decke, ein Katzenkissen, eine Schlafhöhle oder ein Katzenkorb reichen völlig aus, es sei denn man wünscht sich die Luxusvariante und schafft eine ultramoderne Designerschlafhöhle an, passend zur restlichen Einrichtung. Im Handel sind sogar kleine Katzensofas oder –bettchen erhältlich. Wie auch bei den Hunden schon erwähnt, ist das Design einer Katze egal, Hauptsache weich und gemütlich muss es sein.
Katzen springen daneben gern und möchten ihren Spieltrieb ausleben. Ein Kratz- und Kletterbaum ist daher ideal und sollte für keine Katze fehlen. Neben Futtergeschirr und Spielzeug reicht eine solche Ausstattung in der Regel vollkommen aus.

Sicherheit für Katzen: Damit sich Katzen nicht in gekippten Fenstern verletzten oder sogar erhängen, sind Schutzgitter im Tierhandel erhältlich, die diese Gefahr bannen. Balkone können mit Schutznetzen gesichert werden und wer einen Freigänger hat und ihm den Zugang zur Wohnung jederzeit ermöglichen möchte, kann auf Katzentüren zurückgreifen. Damit Nachbars Katzen sich nicht auch zur Futterzeit einstellen, gibt es Katzentüren, die sich nur dann öffnen, wenn die entsprechende Katze mit dem dazugehörigen Halsband mit Chip in der Nähe ist.

Tierbedarf für Vögel

Vögel werden hauptsächlich als Käfigtiere gehalten. Eine Alternative zum herkömmlichen Vogelkäfig sind Vogelvolieren, die dem gefiederten Freund mehr Platz bieten und sogar kurze Flüge ermöglichen oder in der man gleich mehrere Vögel halten kann. Für Papageien und ähnlich große Arten sind Freisitze für die Wohnung erhältlich, die dem Vogel mehr Bewegungsfreiheit bieten.

Tierbedarf für Nager

Nagetiere wie Zwergkaninchen, Meerschweinchen, Chinchillas, Hamster, Ratten und Mäuse sind ebenfalls beliebte Haustiere, besonders für Kinder. Sie leben überwiegend in einem Käfig. Ratten und Mäuse sind bewegungsfreudige Tiere und für diese gibt in Zoofachgeschäften tolle Käfige mit komplexen durchsichtigen Tunnelsystemen, Laufrädern und vielen anderen Beschäftigungsmöglichkeiten. Diese machen nicht nur den Nagern Spaß, sondern bieten auch viel Kurzweil für seinen Besitzer.

Tierbedarf für Reptilien, Insekten und Amphibien

Zu diesen Tierarten zählen Schlangen, Spinnen, Echsen, Frösche, Gespensterschrecken und Landschildkröten. Für diese Tierarten sind Terrarien in vielen verschiedenen Größen erhältlich. Entweder solo oder direkt als Terrarienschrank, der sich wunderbar in die übrige Einrichtung einfügen lässt.

Tierbedarf für Fische

Es ist eigentlich nicht nötig hier viel zu beschreiben, denn außer einem Aquarium mit entsprechendem Zubehör benötigen Fische kaum mehr. Allerdings gibt es eine große Auswahl an Aquarienschränke – von rustikal bis modern – passend für jeden Einrichtungsstil.