Schlafzimmergestaltung


Sie sind gerade umgezogen und möchten Ihr Schlafzimmer komplett neu gestalten? Dann finden Sie hier Tipps und Ideen für Ihr neues Schlafzimmer. Oder möchten Sie endlich Ihr altes Schlafzimmer umgestalten? Dann lesen Sie hier, wie Sie mit ein paar Änderungen eine neue Atmosphäre schaffen können.

Bei der Neugestaltung steht zunächst eine Renovierung der Wände, Decke und Boden an. Experimentieren Sie einmal mit Farben oder Mustern. Die obligatorische weiß gestrichene Raufaser-Tapete mag zwar sauber und neutral aussehen, bringt jedoch wenig Stimmung in den Raum.

Für das Schlafzimmer eignen sich vor allem warme, gedämpfte Farben, wie Terrakotta, Rostrot, Orange- und Beigetöne. Wer lieber kühlere Farben bevorzugt, könnte mit schönen Blau- und Türkistönen genau die richtige frische Atmosphäre schaffen. Grün hingegen wirkt beruhigend, Farben wie Farn bringen einen sanften natürlichen Grünton in Ihr Schlafzimmer.
Deckenhöhe
Altbauten haben oft hohe Decken und man kommt sich in diesen Räumen sehr verloren vor. Dem kann man entgegenwirken, indem man die Decke ebenfalls farbig streicht. Sofort entsteht ein anderer optischer Eindruck. Niedrige Decken hingegen belässt man am Besten in einem strahlenden Weiß, damit sie nicht niederdrückend wirken.
Boden
Bei einem hellen Bodenbelag wirkt der Raum offener und daher sind helle Bodenbeläge ideal für kleine Räume. Große Räume hingegen vertragen kräftige Farbtöne. Ob Auslegeware gelegt wird oder eher Laminat oder Parkett bevorzugt wird, ist abhängig vom eigenen Geschmack. Wer unter Allergien leidet, wird in Schlafräumen eher einen pflegeleichten Laminat- oder Parkettboden bevorzugen.
Nachttische
Nachttische werden üblicherweise neben den Bettseiten gestellt. Sie dienen der Ablage von Wecker, Schmuck, Büchern usw. Statt klassischer Nachttische können auch niedrige Beistelltische oder Schränkchen als Ablage und Stauraum dienen.
Ordnung
Es mag merkwürdig klingen, dass das Thema Ordnung angesprochen wird. Doch oft genug ist das Schlafzimmer ein Raum, indem schnell einmal Dinge wie Bügelbrett oder Bügelwäsche abgestellt werden. Wenn möglich sollte man es vermeiden, das Schlafzimmer für andere Dinge zu nutzen als zum Schlafen oder für kuschelige Stunden zu Zweit. Unordnung und Geräte wie Fernseher stören den natürlichen Schlaf und sollten aus dem Schlafzimmer verbannt werden. Auch wird im Schlafzimmer häufig eine kleine Büroecke abgeteilt. Wenn es nicht anders geht, sollte man dann versuchen, diese Ecke, z.B. mit einem Paravent, abzuschirmen.
Kleiderschrank
Das zweitwichtigste Möbel ist der Kleiderschrank. Dieser sollte so groß sein, dass die Garderobe und andere Textilien darin Platz finden. In Möbelhäusern findet man eine Reihe verschiedener Stilarten. Auch antiquarische Kleiderschränke sehen in Schlafzimmern sehr wirkungsvoll aus. Dieser sollte dann jedoch harmonisch zum Bett passen, wie z.B. zu einen Bett aus Eisen.
Accessoires
Natürlich sollten in einem Schlafzimmer hübsche Accessoires nicht fehlen. Vorhänge, Rollos, Bilder und Pflanzen werten das Schlafzimmer optisch noch einmal auf und machen es erst so richtig gemütlich.
Stacks Image 19
Wände
Wände müssen nicht immer in einer Farbe gestrichen werden. Sie können beispielsweise die Wand an dem das Kopfteil des Bettes steht in einer anderen Farbe gestalten oder gemusterte Tapeten anbringen. Hohe Wände werden optisch niedriger, wenn man Bordüren klebt oder aufmalt oder aber im unteren Bereich eine dunklere Farbe anbringt als im oberen Wandbereich.
Bett
Das Bett ist das wichtigste Möbel im Schlafzimmer. Wie ein gutes Bett beschaffen sein sollte, damit ein gesunder und erholsamer Schlaf möglich ist, lesen Sie in den anderen Kategorien von Tayoma. Nicht minder unwichtig ist die richtige Platzierung eines Bettes. Laut Feng Shui sollte man nicht mit den Füßen zur Tür hin schlafen. Ideal ist als eine Wandseite links oder rechts neben der Tür. Auch die Aufhängung eines Spiegels direkt vor, über, hinter oder neben dem Bett ist laut Feng Shui, der chinesischen Harmonielehre, nicht ratsam.
Schlafzimmer umgestalten
Nach einer Zeit sehnt man sich nach Tapetenwechsel aber möchte sich noch nicht wirklich an eine Renovierung machen oder die alten Möbel gern behalten. Mit neuer Bettwäsche, einer tollen Tagesdecke, neuen Vorhängen und Accessoires bringt man im Nu eine neue Atmosphäre in das Schlafzimmer.
Energiesparlampen waren lange Zeit mit Vorurteilen besetzt. Doch die neuen Energiesparlampen können diese widerlegen, denn heute sind sie nicht nur in verschiedenen Formen und Lichtfarben erhältlich, sondern tragen maßgeblich zum Umwelt- und Klimaschutz bei. Lesen Sie über Stromersparnis, Entsorgung und Verwendung von Energiesparlampen.
Sie suchen günstige Designer-Küchenstühle oder eine Idee, was Sie mit Ihren alten Küchenstühlen machen können. Dann lesen Sie hier Tipps und Informationen zum Thema Küchenstühle.
Kinderzimmermöbel sollten kindgerecht und robust sein. Geprüfte Qualität und schadstofffreie Materialien sind wichtige Kaufkriterien. Von aufwendigen Kinderzimmermöbeln für Abenteurer bis hin zu platzsparenden Möbeln, hält der Handel für jede Kinderzimmergröße passende Möbel bereit. Weitere Informationen lesen Sie hier.