Stacks Image 61

Alte Möbel selber restaurieren


Manchmal steht noch ein altes Schätzchen im Keller, das noch von der Urgroßmutter stammt oder man findet eine formschöne Kommode auf einem Antiquitätenmarkt. Ist diese angestrichen worden, muss zunächst die Farbe entfernt werden. Dies kann man mit Abbeizmitteln vornehmen (beispielsweise Grün-Ex oder Grüne Krähe) oder man benutzt einen Heizluftföhn, löst mit der Hitze die Farbe an und schabt sie mit einem Spachtel weg. Diese Arbeit kann man aber auch einer Abbeiz-/Ablaugfirma überlassen. Man sollte aber darauf Acht geben, dass das Möbelstück (besonders Weichholzmöbel) nicht mit einem Dampfstrahler abgeduscht wird. Da Weichholz, wie sein Name schon sagt, weich ist, werden durch den Wasserdruck die noch weicheren Holzbestandteile abgetragen, so dass Furchen entstehen.

Nach dem Abbeizen wird in der Regel der Holzwurm bekämpft, sollte er sich in das Holz eingenistet haben. Einen aktiven Holzwurm erkennt man daran, dass Holmehl die Löcher verstopft oder auf dem Boden Holzmehl fällt. Holzwürmer können mittels Hitze bekämpft werden oder mit speziellen Mitteln, die man in die Gänge einbringt.

Danach geht es ans Schleifen. Bei furnierten Möbeln stellt dies ein Problem dar, denn hier kann nur mit feinem Schmirgel gearbeitet werden, während Möbel ohne Furnier leichter bearbeitet werden können.

Ist die Holzoberfläche geglättet, geht es an die Bearbeitung der Oberfläche. Mit Beizen kann das Holz eingefärbt werden. Diese Prozedur lässt sich jedoch nicht mehr rückgängig machen, da die Beize relativ tief in das Holz eindringt. Anschließend wird die Oberfläche versiegelt. Dies ist zum einen Schutz für das Holz und bringt auf der anderen Seite die Holzmaserung schön zur Geltung. Für die Versiegelung kann Leinöl verwendet werden, aber auch Antikwachse oder Lack.

Für Tischoberflächen, die strapazierfähig sein müssen, eignet sich unter anderem 3-D-Lack.

Pflege von antiken Möbeln

Je nach Oberfläche benötigen Antiquitäten regelmäßig pflege. Je nach Oberflächenversiegelung kommen dafür Holzpolituren oder –öle in Betracht.
Mit gemütlichen Esszimmermöbeln können Sie Ihrem Esszimmer ein besonderes Flair verleihen, das für eine Wohlfühlatmosphäre sorgt. Bei der Kaufentscheidung sollte jedoch nicht nur die Optik ausschlaggebend sein, sondern auch die Qualität und Funktionalität.
Mit Spiegeln kann man im Handumdrehen Räume verändern. Sie sorgen für eine neue Optik und sind dazu natürlich nützlich. Finden Sie hier Informationen über Garderobenspiegel, Beleuchtung und Tipps zum Aufpeppen von alten Spiegeln.