Stacks Image 46

Gartengestaltung


Das Thema Gartengestaltung füllt viele Bücher. Ganz gleich ob Sie sich für einen pflegeleichten Garten entscheiden oder für einen üppigen Bauerngarten, die Planung eines Gartens steht an erster Stelle, wenn Sie einen neuen Garten anlegen möchten.

Vorteilhaft ist es, wenn zunächst die Gartengebäude wie Gartenhaus, Gewächshaus oder Gartenpavillon eingeplant werden. Möchten Sie einen Teich, einen Schwimmteich oder gar einen Pool anlegen, so sollten Sie diesen direkt mit einplanen. Am Besten legt man sich dazu eine Zeichnung an, in der man maßstabsgetreu alle wichtigen Bauwerke einzeichnet. Beachten Sie dabei auch den Sonnenverlauf über den Tag, damit später Blumenbeete nicht durch Gebäude im den Schatten geraten.

In welchem Stil der Garten angelegt wird, bleibt dem eigenen Geschmack und den Vorlieben überlassen. Möglich wäre ein Bauerngarten oder ein Garten im mediterranen, englischen oder chinesischen Stil oder gar ein Garten bei dem eine Blütenfarbe überwiegt. Man muss dabei keine starren Regeln beachten – ein Garten soll vor Allem den Bewohnern gefallen. Andersherum könnte man ihn auch zum Stil des Wohnhauses planen. Zu einem Landhaus passt natürlich ein Landhausgarten oder Bauerngarten besser als beispielsweise ein Garten im chinesischen Stil, der eher den modernen Bungalow bereichern könnte.

Bäume, Blumenbeete, Nutzgarten, Hecken, Zäune, Sitzplätze und Sichtschutz kämen als Nächstes auf die Zeichnung. Bedenken Sie auch Strom- und Wasseranschlüsse, bevor Sie mit dem Pflanzen beginnen, denn diese kann man vorab prima unterirdisch verlegen.

Trauen Sie sich die Planung nicht selbst zu oder haben dafür keine Zeit, können Sie auch eine Gartenbau-Firma damit beauftragen.

Gartenfreunde finden im Bereich Garten viele nützliche Tipps zur Gartengestaltung, Gartenpflanzen, Gartenhäuser, Gartenmöbel, Gartenteiche und vieles mehr.