Garderobenspiegel



Der Spiegel ist ein wichtiger Einrichtungsgegenstand für die Wohnung, so auch der Garderobenspiegel, in dem sich vor dem Ausgehen, den Sitz der Kleidung oder der Frisur überprüfen lässt.

In kleinen dunklen Dielen, kann es sinnvoll sein, einen beleuchteten Garderobenspiegel anzubringen. Damit schlägt man gleich zwei Fliegen mit einer Klappe. Zum einen ist genügend Licht vorhanden, um ihn zu nutzen und zum anderen kann er als dezente Dielenbeleuchtung herhalten und den Raum dadurch optisch vergrößern und freundlicher wirken lassen.

Ob die Beleuchtung integriert ist oder aber extern angebracht wird, ist Geschmackssache. Mit Klemmleuchten können einfache Garderobenspiegel nachträglich beleuchtet werden. Ideal sind dabei immer zwei Leuchten, die an den oberen Ecken des Spiegels angebracht werden. Dadurch wird der Spiegel, bzw. der Betrachter darin gut ausgeleuchtet und gleichzeitig wird eine störende Schattenbildung verhindert.

Garderobenspiegel gibt es mit und ohne Rahmen, schlicht oder mit Facettenschliff. In einigen Onlineshops ist es möglich, sich seinen Garderobenspiegel nach Maß anfertigen zu lassen. Auf diese Weise könnte gar eine ganze Wand verspiegelt werden oder andere Formen zugeschnitten werden, die sich harmonisch der Raumgegebenheit anpassen.

Garderobenspiegel individuell gestalten

Natürlich können Sie sich auch selbst einen Garderobenspiegel gestalten, beispielsweise mit einem antiken Barockbilderrahmen. Anstatt eines Bildes setzen Sie ganz einfach einen passenden Spiegel ein. Auf diese Weise erhalten Sie einen schönen individuellen Garderobenspiegel, der nicht „von der Stange“ kommt. Eine weitere schöne Idee ist, sich mit Tiffanytechnik einen Rahmen aus Glas anzufertigen. Daneben können alte und unansehnliche gewordene Rahmen aus Holz mit Glas- oder Keramikmosaiken aufgepeppt und somit wieder zu einem Schmuckstück werden.