Wasserspiele und Zimmerbrunnen


Wasser ist ein faszinierendes Element, das wir Menschen in vielen Formen nutzen. Auch sind wir angetan von Bächen, Wasserfällen oder einfach vom türkisblauen Meer im Urlaub. Dabei genießen wir das leise dahin plätschernde Wasser und empfinden es sehr entspannend. Am Wasser kann man abschalten und Körper und Geist zu Ruhe kommen lassen.

Diese entspannenden Eigenschaften des Wassers können wir auch in Wohnräumen genießen, so beispielsweise mit einem Zimmerbrunnen. Zimmerbrunnen finden wir als Tischbrunnen, Standbrunnen, Wandbrunnen oder auch als Wasserwand und Vernebler.

Mit Zubehör wie Licht-Wasser-Nebentechnik kann ein Zimmerbrunnen aufgerüstet werden, der dann eine mystische Atmosphäre schafft.

Tischbrunnen gibt es in vielen Formen, Farben und aus verschiedenen Materialien. Stein, Edelstahl, Keramik, Schiefer und Tuffstein sind die häufig verwendeten Materialien. Somit hat man die Möglichkeit, den passenden Zimmerbrunnen für sein Ambiente zu finden.

Die kleineren Tischbrunnen lassen sich fast überall aufstellen. Auf Tischen, Kommoden und Fensterbänken zum Beispiel. Standbrunnen wirken besonders gut frei aufgestellt in größeren Wohnräumen oder in geräumigen Eingangsbereichen. Eine besondere Alternative zu Tisch- und Standbrunnen sind Wasserwände. Diese wirken ebenfalls gut in großen Wohnräumen und sollten so platziert sein, dass sie wie ein Kunstwerk wirkt.

Übrigens: Der Zimmerbrunnen kann noch gar nicht auf eine so lange Geschichte zurückblicken. Zwar hab es in der Vergangenheit schon Wasserspiele für Gärten, doch der Begriff Zimmerbrunnen wurde erstmals in den 1970er Jahren geprägt. In den 1980er Jahren wurde dann der Zimmerbrunnen Mode und dient seither als Dekorationselement für Wohnräume.


Weitere Verwendung

Durch das Verdunsten des Wassers im Zimmerbrunnen, erhöht sich die Luftfeuchtigkeit, weswegen Zimmerbrunnen hervorragend als Luftbefeuchter eingesetzt werden können. Besonders dort wo mit Heizkörpern geheizt wird, kann ein Luftbefeuchter das Raumklima sehr verbessern.

Menschen mit Tinnitus verwenden sehr gern Zimmerbrunnen, um die lästigen Hörgeräusche mit dem Plätschern des Wassers zu übertönen.

Auch ist interessant, dass Katzen das Wasser aus einem Zimmerbrunnen dem vorziehen das sie in ihrem Napf haben. Da ist ein Tipp für Katzenhalter, die darauf achten müssen, dass ihre Katze genügend Flüssigkeit zu sich nimmt, z.B. bei Neigung zu Nierensteinen.
Bad-Accessoires sind mehr als nur praktisch – sie werten jedes Bad dekorativ auf. Lesen Sie hier, auf welche Accessoires Sie nicht verzichten sollten, über Accessoires, die ohne Bohren angebracht werden können und warum Essensreste auf keinen Fall in der Toiletten entsorgt werden sollten.