Arbeitszimmer: So lässt es sich schöner arbeiten



Ein Arbeitszimmer in der Wohnung oder im Haus bringt viele Vorteile mit sich. Gerade heute, wo viele Arbeitsplätze in das Homeoffice verlegt werden, wie beispielsweise bei Freiberuflern und Selbstständigen, aber auch für die anfallenden Büroarbeiten in einem ganz normalen Haushalt, ist es oftmals besser, dafür einen separaten Raum einzurichten.

Gründe dafür gibt es viele. Zum einen lässt sich die Tür einfach schließen und dadurch Privatleben vom Arbeitsleben auch optisch trennen. Zum anderen lassen sich in einem Arbeitszimmer alle wichtigen Dinge unterbringen, die man für seine Tätigkeit benötigt. Vom Computer bis hin zu Aktenordner und andere Büroartikel.

Gestaltung des Arbeitszimmers



Auch ein Arbeitszimmer sollte eine Wohlfühlatmosphäre haben. Diese lässt sich mit farbigen Wänden, einen schönen und pflegeleichten Bodenbelag und modernen Büromöbeln erreichen. Bei der Wandfarbe eignen sich alle hellen Farben, die sich positiv auf die Stimmung auswirken. Das können Gelb- und Orangetöne sein, Beige, Terracotta, Blau- und Grüntöne – je nach persönlichem Geschmack.

Als Bodenbelag eignen sich pflegeleichter Laminat, Auslegeware oder Naturholzböden. Mittlerweile sind auch PVC-Beläge mit Holzoptik im Handel, die man auf den ersten Blick mit einem echten Holzboden verwechseln könnte. Bei Laminat und Holzböden sollte man unter dem Bereich des Bürostuhls unbedingt eine Bodenschutzmatte unterlegen, sonst entstehen dort unschöne Riefen und Kratzer. Bei hochwertigen Teppichen wäre ebenfalls eine Schutzmatte angeraten, damit gewebte Oberflächen nicht durch die Bürostuhlrollen aufrauen.

Diese Bodenschutzmatten sind für Hartböden und Teppichböden in Onlineshops oder im Bürobedarf erhältlich.

Einrichtung des Arbeitszimmers



Grundsätzlich sollte sich die Büroeinrichtung nach den Anforderungen richten. Wer sein Unternehmen von einem Homeoffice aus leitet, der braucht beispielsweise einen gesunden und ergonomischen Arbeitsplatz sowie viel Stauraum für Akten, Unterlagen und Büroartikel.

Es ist sinnvoll, die Büromöbel so aufzustellen, dass man viele wichtige Dinge nah am Schreibtisch platziert, um effizient arbeiten zu können.

Besonders wichtig ist die Aufstellung des Schreibtisches. Dabei sollten vor allem die Lichtverhältnisse beachtet werden, damit sich Tageslicht und Sonneneinstrahlung nicht im Monitor spiegeln. Daher wäre es beispielsweise optimal, wenn der Schreibtisch seitlich zum Fenster steht. Eine zusätzliche Lichtquelle wie eine Schreibtischlampe sollte ebenfalls nicht fehlen, um den Arbeitsplatz gut auszuleuchten.

Ebenso ist es ratsam, beim Kauf eines Bürostuhls auf Qualität zu achten. Dieser sollte zumindest eine höhenverstellbare Sitzfläche und Rückenlehne haben, um ihn optimal der Körpergröße anzupassen. Hochwertige Bürodrehstühle verfügen über spezielle Sitzgelenke, die ein gesundes Sitzen ermöglichen. Besonders für lange Schreibtischarbeiten haben sich solche Sitzgelenke gut bewährt, da sie dem Gymnastikballprinzip ähneln und dynamisches Sitzen fördern, das im Gegensatz zum starren Sitzen, die Muskeln aktiviert und somit Rücken- und Nackenschmerzen vorbeugt.

Wer vertrauliche Kunden- und Klientendaten oder wichtige Unterlagen aufbewahren muss, benötigt eine abschließbaren Büroschrank oder einen Safe. Ansonsten können zur Aufbewahrung von Akten, Dokumenten und ähnliches, herkömmliche Aktenschränke, Regale und Schubladenschränke verwendet werden.